LOUIS BAKER

Louis Baker | Im September mit seinem Debut-Album „Open“ auf Record Release Tour in Deutschland

Louis Baker, einer der überzeugendsten Singer/Songwriter Neuseelands, veröffentlichte
vor kurzem sein Debut-Album „Open“ (VÖ 21.06.2019) und wird dieses im September bei zwei exklusiven
Konzerten in Köln (16.09.19 | Yuca) und Berlin (21.09.19 | Privatclub) vorstellen.
Tickets für die Termine sind ab dem 26.06.19 | 10 Uhr exklusiv via www.eventim.de und ab dem 28.06.19 |
10 Uhr an allen autorisierten VVK-Stellen erhältlich.
Bereits mit 11 Jahren brachte sich Louis Baker das Gitarrespielen selber bei. Die Leidenschaft für dieses
Instrument führte ihn zunächst durch eine Metal-Phase und anschließend, inspiriert durch Jimi Hendrix, hin
zum Rhythm and Blues. Nach der High-School studierte der begabte Baker an der New Zealand School of
Music.
Seine erste Single „Even In The Darkness“ wurde 2011 veröffentlicht. Nur zwei Jahre später schaffte er es
einen der begehrten Plätze an der angesehenen Red Bull Music Academy in New York zu ergattern. Hier
lernte er von Gast-Dozenten wie Brian Eno, Questlove (The Roots) und Q-Tip (A Tribe Called Quest) und stand
dabei unter anderem schon mit dem legendären Hip Hop Produzenten Just Blaze zusammen im Studio. 2014
nahm er mit dem Produzenten Andy Lavegrove in London seine Debut-EP auf, die unmittelbar nach
Veröffentlichung auf den dritten Platz der neuseeländischen Albumcharts einschlug. In den Jahren 2016 und
2017 brachte Baker vier weitere Singles heraus: „Rainbow“, „Fade“, „Gave It All Away“ und „Addict“, welche
bereits im ersten Jahr nach Veröffentlichung weltweit zusammen über 7,5 Millionen Mal gestreamt wurden.
Darüber hinaus tourte Louis Baker in den letzten Jahren mehrfach durch Neuseeland, Australien,
Großbritannien und Europa, wobei er auf den angesagtesten internationalen Festivals auftrat, wie Field Days
(London), Sonar Festival (Barcelona), Sziget Festival (Ungarn) und The Great Escape (Brighton).
Das lang ersehnte Debut-Album „Open“ wurde in London, Los Angeles, Sydney und Neuseeland, in
Zusammenarbeit mit dem Grammy-nominierten Produzenten Steve Rusch (Kendrick Lamar, Solange, Cody
Chesnutt) und der mehrfach platin-gekrönten Songwriterin Lindy Robbins (Andra Day, Chromeo) geschrieben
und produziert. Baker nimmt uns hierbei mit auf eine ganz persönliche Reise, beginnend bei seinen
musikalischen Wurzeln, hin zu einer offenen, strahlenden Zukunft.
Bei den zwei exklusiven Konzerten in Köln und Berlin, kann sich das Publikum auf herzergreifende Songs,
tiefgreifende Lyrik und „eine geniale, reife Stimme von großer Bandbreite“ (NRZ) freuen.